Menu Close

Fördermöglichkeiten

Für Photovoltaik-Speicher gibt es zahlreiche Fördermaßnahmen, mit denen die Anschaffung eines Speichersystems für Photovoltaikanlagen unterstützt wird. Angefangen von günstigen Krediten bis hin zu Zuschüssen über mehrere tausend Euro bezuschussen Bund, Länder und Kommunen die Maximierung des Eigenverbrauchs vom selbst produzierten Strom. Selbstverständlich erfüllen auch alle GreenTec SunSolar-Speichersysteme die technischen Voraussetzungen, damit Sie von von dieser Förderung profitieren können.

KfW Förderung für Photovoltaik-Speichersysteme

Die KfW hat zur Förderung von Photovoltaik-Anlagen das Programm Erneuerbare Energien 270 geschaffen, mit dem Photovoltaikanlagen aber auch Speicher gefördert werden. Die Förderung kann im gesamten Bundesgebiet in Anspruch genommen werden und beinhaltet ein zinsgünstiges Darlehen. Neben der eigentlichen Photovoltaikanlage werden Batteriespeicher gefördert, wobei der Staat hier einen Zuschuss von 10% der Kosten übernimmt – sowohl für den Kauf des Speichersystems wie auch für die Installation. Der Zuschuss beträgt allerdings maximal 200 € pro Kilowatt Solarstromleistung, bei einer Nachrüstung bestehender Photovoltaikanlagen maximal 220€ pro Kilowatt Leistung der PV-Anlage.

Alle Informationen zum Förderprogramm der KFW finden Sie hier: KfW Förderprogramm Erneuerbare Energien – Speicher

Das Merkblatt zu dem Förderprogramm können Sie hier herunterladen: Merkblatt KfW Förderung Photovoltaik-Speicher [PDF]

Förderung auf Ebene der Bundesländer und Kommunen

Neben der Förderung auf Bundesebene gibt es zusätzlich zahlreiche Förderprogramme für Photovoltaik-Speichersysteme auf Ebene der Länder und Kommunen. So fördern bspw. Thüringen, Sachsen, Baden-Württemberg und NRW die Anschaffung von PV-Speichern im Rahmen unterschiedlicher Programme. Detaillierte Informationen sind hier in der Regel auf den Websites der jeweiligen Landesregierung zu finden.

Städte und Gemeinden ergänzen ebenfalls die bundesweiten Förderprogramme durch eigene Maßnahmen. Hier sollte man ebenfalls die lokale Verwaltung kontaktieren und sich über Fördermaßnahmen informieren lassen.